Startseite Jelitto
Übersicht Vorträge 
Vortrag 

Webmuseen (museen.de) http://www.museen.de/

Suche per Suchmaschine nach Kunstmuseum ergab zuviele Treffer, nach "Kunstmuseum Bonn" ergab 19 Treffer, ohne das Kunstmuseum Bonn

Zugriffsdatum auf automatisch erstellte Datei: 18.05.2001, 13.27 Uhr

 

 
Gesucht: Museen "kunstmuseum bonn"
Gefunden: 19 aus 10588 Museen
Sortierung: nach Ortsname, Postleitzahl und Museum

 

Stadtmuseum
am Markt

Franziskanerstraße 9, 53103 Bonn
0228/773877, Fax 774298

 

Geöffnet: Do bis Sa 13:00 bis 18:00 (1.Do/Monat 20:00) Uhr, Mo 9:30 bis 14:00 Uhr, So 11:30 bis 17:00 Uhr, Di/Mi geschlossen

 

Bonner Geschichte von der Römerzeit bis heute. Stadtgeschichte, Geschichte der Kurfürsten.

 

http://www.bonn.de/stadtmuseum/
stadtmuseum@bonn.de

 

Bonner Geschichte und Geschichten
Noch bis 9.7.2001

 

BeethovenBonn.GIF

Beethoven-Haus
Bonngasse 20, 53111 Bonn
0228/98175-25, Fax 98175-26

 

Geöffnet: Nov bis März Mo bis Sa 10:00 bis 17:00, So 11:00 bis 16:00, April bis Okt Mo bis Sa 10:00 bis 18:00 und So 11:00 bis 16:00 Uhr. Jeden 1. Do im Monat bis 20:00 Uhr

 

Geburtshaus Ludwig van Beethovens. Museum, in dem das Andenken an den größten Sohn der Stadt Bonn gepflegt wird: Bilder, Musikinstrumente, eigenhändige Manuskripte des Meisters. Lebensverhältnisse in einem Bonner Bürgerhaus des 18. Jahrhunderts.

 

http://www.aski.org/institute/bbn.htm
beethov@issay.com

 

Die musikalische Welt des jungen Beethoven
Noch bis 18.9.2001

 

Frauenmuseum
Im Krausfeld 10, 53111 Bonn
0228/691344, Fax 696164

 

Geöffnet: Di bis So 14:00 (So ab 11:00) bis 17:00 Uhr

 

Geschichte und Mythologie, zeitgenössische Kunst von Frauen.

 

http://www.frauenmuseum.textur.com/
frauenmuseum@bonn-online.com

 

Rheinisches Malermuseum
Berliner Platz 35-39, 53111 Bonn

 

Akademisches Kunstmuseum
Antikensammlung der Universität Bonn

Am Hofgarten 21, 53113 Bonn
0228/737738 und 735011, Fax 737282

 

Geöffnet: Originalsammlung: Di und So 10:00 bis 13:00 Uhr, Do 16:00 bis 18:00 Uhr, Feiertag geschlossen; Abgußsammlung (mit Sonderausstellungen): 10:00 bis 13:00 Uhr, Sa und Feiertag geschlossen

 

Größte Sammlung griechischer, zyprischer, etruskischer, italischer und römischer Originale in Nordrhein-Westfalen, sowie eine der größten Abgußsammlungen antiker Skulpturen.

 

http://www.antikensammlung.uni-bonn.de/

 

Schätze der Kelten
Noch bis 23.12.2001

 

Arithmeum

Arithmeum
im Forschungsinstitut für diskrete Mathematik

Lennéstraße 2, 53113 Bonn
0228/738790, Fax 738771

Logo  

 

Geöffnet: 11:00 bis 18:00 Uhr, Mo geschlossen

 

Räderwerke des mechanischen Rechnens, höchstintegrierte Logigchips, historische Rechenbücher bis zurück zu Gutenbergs Zeit. Begegnung von Kunst und Wissenschaft.

 

diskret und geheim
Noch bis 30.9.2001

 

Haus der Geschichte
der Bundesrepublik Deutschland

Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn
0228/9165-400, Fax 9165-302

HdGLogo  

 

Geöffnet: 9:00 bis 19 Uhr, Mo geschlossen

 

Umfangreiche Dauerausstellung und Wechselausstellungen zur neueren deutschen Geschichte, mit zeitgeschichtlichem Forum Leipzig.

 

http://www.hdg.de/
post@hdg.de

 

frauenobjektiv
Fotografinnen 1940 bis 1950
18.5. bis 29.7.2001

 

KAH

Kunst- und Ausstellungshalle
der Bundesrepublik Deutschland

Friedrich-Ebert-Allee 4, 53113 Bonn
0228/9171-0, Fax 9171-209

KAHLogo  

 

Geöffnet: 10:00 bis 19:00 Uhr, Di und Mi bis 21:00 Uhr, Mo geschlossen

 

Das Programm der 1992 eröffneten Kunst- und Ausstellungshalle in Bonn umfaßt ein breites Spektrum, neben Kunst und Kulturgeschichte spielen naturwissenschaftliche Ausstellungen eine große Rolle.

 

http://www.bundeskunsthalle.de/
info@kah-bonn.de

 

Troia

Troia - Traum und Wirklichkeit
16.11.2001 bis 17.2.2002

Jürgen Klauke. Absolute Windstille
Noch bis 8.7.2001
Visionen in der Architektur
Noch bis 30.5.2001
David Hockney
1.6. bis 30.9.2001
7000 Jahre Persische Kunst
27.7. bis 4.11.2001

 

Kurfürstliches Gärtnerhaus
Beethovenplatz, 53115 Bonn
0228/773688

 

Geöffnet: Di bis Sa 14:00 bis 18:00 Uhr, So 10:00 bis 13:00 Uhr

 

Archäologisch-ethnographische Lehr- und
Studiensammlung des Seminars für Völkerkunde

Römerstraße 164, 53117 Bonn
0228/73-0, -7629

 

Archäologie und Völkerkunde Südamerikas mit Schwerpunkt Ecuador, Peru, Bolivien und Brasilien. Mexikanische Volkskunst.

 

Artothek im Bonner Kunstverein
Hochstadenring 22, 53119 Bonn
0228/693936, Fax 695589

 

Geöffnet: Mi und Fr 14:00 bis 17:00 Uhr, Do 11:00 bis 19:00 Uhr, Sa 11:00 bis 13:00 Uhr

 

Verleih internationaler zeitgenössischer Kunst, Kunstverleih.

 

bonner.kunstverein@gmx.de

 

August-Macke-Haus
Bornheimer Straße 96, 53119 Bonn
0228/655531, Fax 691550

 

Atelier August Mackes in den Jahren 1911 bis 1914. Rheinischer Expressionismus.

 

Bonner Kunstverein

Bonner Kunstverein
August Macke Platz, 53119 Bonn
0228/693936, Fax 695589

Logo  

 

Geöffnet: Di bis So 11:00 bis 17:00 (Do bis 19:00) Uhr

 

Zeitgenössische Kunst

 

http://www.bonner-kunstverein.de/
bonner.kunstverein@gmx.de

 

Bon direct
Noch bis 1.7.2001

 

Haus an der Redoute
Kurfürstenallee 1a, 53177 Bonn
0228/77-4663, Fax 77-4398

 

Die Deutsche Bibliothek
Adickesallee 1, 60322 Frankfurt
069/1525-0, Fax 1525-1010

 

Geöffnet: 10:00 bis 20:00 (Fr 18:00, Sa 17:00) Uhr, So geschlossen

 

Ausstellung des Deutschen Exilarchive 1933-1945 sowie der Stiftung Buchkunst.

 

http://www.ddb.de/
schneider@dbf.ddb.de

 

Rocket Four
Noch bis 14.7.2001

 

Bonnefanten Museum
Maastricht

 

kunstwegen - der Vechte folgen
Vechteaue 2, 48529 Nordhorn
05921/971100, Fax 971105

Logo  

 

Geöffnet: Eröffnung im Sommer 2000

 

Skulptur im öffentlichen Raum. Offenes Museum im Vechtetal, das den "Skulpturenweg Nordhorn" und die niederländische "Künstlijn" in Zwolle (beide schon jetzt jederzeit zu besuchen) mit mehr als 75 künstlerischen Projekten zu einem grenzüberschreitenden Kulturraum zusammenschließt.

 

http://www.kunstwegen.nordhorn.de/
redaktion@kunstwegen.nordhorn.de

 

Ambiente

Villa Flora
Sammlung Hahnloser

Tösstalstrasse 44, CH-8400 Winterthur
0041-52/2129966, Fax 2129965

 

Erlesene Schweizer und französische Kunst der Jahrhundertwende. Schwerpunkte bilden die Künstlergruppen der "Nabis" mit ihren berühmten Vertretern Bomnnard, Denis, K.X. Roussel, Vallotton und Vuillard, sowie der "Fauves" mit Matisse, Marquet, Rouault und Mangin. Die besondere Ambiance der Villa Flora gibt den mittel- und kleinformatigen Bildern einen reizvollen Rahmen.

 

http://www.villaflora.ch/
info@villaflora.ch

 

Kunsthaus Zürich

Kunsthaus
Heimplatz 1, CH-8001 Zürich
0041-1/2516765

 

Geöffnet: Di bis Do 10:00 bis 21:00 Uhr, Fr bis So 10:00 bis 17:00 Uhr

 

http://www.kunsthaus.ch/

 

Sigmar Polke
Noch bis 1.7.2001
Alberto Giacometti 1901-1966
18.5. bis 2.9.2001